Abendprogramm

29.09.
Charlotte Brandi

KONZERT
Nach ihrem sehr erfolgreichen Solo-Debüt im Jahr 2019 hatte Charlotte Brandi jede Menge Pläne, wie es weitergehen sollte. Und dann kam Corona. Und alles wurde anders. 

Erstmals veröffentlicht Charlotte Brandi nun mit ihrer EP „AN DAS ANGSTLAND“ am 4. Dezember deutschsprachige Stücke – und die strotzen nur so vor Eigenwilligkeit und Stärke.

Im Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 findet Brandi in einem lahmgelegten Berlin erstmals die lang ersehnte Ruhe, sich intensiv dem Schreiben von deutschen Texten zu widmen. Dabei kann sie auf jahrelanges Dichten von Lyrik und eine gewisse Affinität zu deutschem Rap zurückgreifen. Wie ein unbemerkt gereifter Apfel fällt Brandi nun die Entscheidung, einige ihrer Gedichte zu vertonen, in den Schoß. „Das macht unheimlichen Spaß, weil es eine erstaunliche Kraft hat, in der Muttersprache zu texten“, beschreibt Brandi das Öffnen der Tür zu diesem Neuland.

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

30.09.
Mona M.

KONZERT

Mit dem Wort „anders“ schmücken sich viele Künstler*innen. Mona M findet das eher doof. Anders macht den Anderen Probleme. Anders eckt an. Trotzdem verteidigt Mona M stoisch ihren Platz: queer, weiblich, trotzig, divers. Eine Künstlerin, die sich durch konsequente Verletzlichkeit gerade macht, nicht krumm biegen lässt, und alle einlädt, es ihr gleichzutun. 

Support: lioba
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

01.10.
The Recalls

KONZERT
THE RECALLS heißt der chilenisch-spanische Paisley-Underground aus Berlin und Stuttgart, der sich den Sechziger Jahren verschrieben hat. Den klassischen Beat hat die Band jedoch in die Garage geschickt, um ihn dort mit einer eigenen Note zu versehen, die trotzdem noch genug Federhall und Fuzz für tanzwütige Menschen mitbringt. 

Live geht es bei den Recalls garagen-punkig zur Sache und die smarten Jungs holen alles aus ihrem Vintage-Equipment heraus.

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

02.10.
Sven Panne singt Rio Reiser

AKUSTIK SESSION

Rio-Reiser-Cover gibt es viele – die von Sven Panne sind etwas Besonderes. Wer Sven schon einmal live gesehen hat, weiß darum.

Für sein Programm hat Sven Panne bewusst weniger bekannte Stücke aus Rio Reisers umfangreichem Werk ausgewählt.

Damit gelingt ihm jenseits der großen Hits eine Hommage an Rio Reiser voller besonderer Momente. Gleichzeitig schafft er neue Einblicke für diejenigen, die sich noch einmal neu von Rio – und Sven – verzaubern und begeistern lassen möchten.



Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

06.10.
Tristan Brusch

AKUSTIK SESSION

Der Wahl-Berliner spielt mehr als nur Gitarre, er singt, haucht, spuckt, macht unendlich Schönes wie Hässliches sichtbar. Geschont wird man woanders.
Das Jahr 2020, diese ganze Seuchen-Story, das geht an keinem einfach so vorbei. Nach Motiven von Vergänglichkeit und Zerfall braucht man nicht lange suchen. Sie finden sich überall, im Alltag, im Netz, in der Kunst. Die neue Platte „Am Rest“ des Songwriters Tristan Brusch bringt genau dieses Spannungsfeld zwischen Licht und Licht-Vernichtung auf den Punkt. Sie erscheint am 08.10.2021. Elf ergreifende Stücke getragen von dieser außergewöhnlichen
Stimme, Stücke voller Witz, sprachlicher Finesse, Drama und überraschenden Wendungen – textlich wie musikalisch. Stücke, die einen nicht mehr loslassen, weil sie mehr erzählen als gebrauchsüblicher Pop, weil sie einen tiefer blicken lassen.

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

07.10.
CATT

KONZERT
Auch wenn CATT bereits mit so einigen Wassern des Musikbetriebes gewaschen ist – ein Gefühl  fast kindlichnaiver Freude an der Musik, am Song, versprüht die 25-Jährige noch immer. Das  spürt man auch und vor allem bei ihren Konzerten, wo sie mal mit ausufernden Bläser-Loop und Stimmen-Arrangements, mal fragil am Klavier in ihren Bann zieht. Ihre größte Gabe, eine  intensive Verbindung zwischen Publikum und ihrer Musik schaffen zu können, macht ihre Live Aufritte so besonders – sie überrascht, berührt und es bleibt etwas, das vor allem in dieser Zeit  wichtiger nicht sein könnte: Hoffnung. 

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

08.10.
Die Absage & Laturb


KONZERT
DIE ABSAGE (Postpunk/Wave, Bremen)

Manche Lieder will man wieder und wieder hören, andere vergisst man sofort wieder, weil sie einem nichts sagen. Die Songs der Bremer Band DIE ABSAGE gehören definitiv zur ersten Kategorie. Wut und Monotonie des Postpunk kombiniert die Band mit sphärischen Gitarrenlinien und Texten über Ausbruchsversuche, Sehnsucht und Resignation. Dabei entsteht ein treibender Sound, der Assoziationen mit Die Nerven, Jens Rachhut, Grauzone oder den frühen The Cure weckt, dabei aber ganz eigen daherkommt.  


LATURB
Synthhaft gute Musik-Performance-Show, die voller Überraschungen in eine dunkelbunte Glitzerwelt entführt. In einer wilden Achterbahnfahrt treffen hier 80er Synthesizer auf knackige Beats,verzerrte Gitarren auf Panflöten, Rap-Passagen und catchy Refrains.

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 19:30 Uhr

13.10.
August August

KONZERT
Das Duo AUGUST AUGUST bestehend aus der Hamburger Schauspielerin Kathrin Ost und dem Berliner Gitarristen David Hirst, macht Indie, mit dem Stich ins Besondere und Songs, die uns Geschichten aus immer wieder neuen Perspektiven und Lebenswirklichkeiten erzählen. Dabei zeigt Kathrin in ihren Texten ein feines Gespür für das Aufdecken und Ausloten der Widersprüche und Gegensätze in uns und um uns herum. Der Ton ist mal humorvoll-ironisch, mal zum Haareraufen kritisch, dabei jedoch immer verpackt in Melodien, die etwas Unausweichliches haben. Auf der Bühne hängt sich Kathrin selbst den E-Bass um und David wechselt auch mal zur E-Gitarre. Live experimentieren August August immer wieder gern mit neuen Arrangements und Formationen. Instrumente werden aber auch gerne mal reihum durchgetauscht. 

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

14.10.
Mariama

AKUSTIK SESSION
Mariama ist in der Tat ein „Geschenk Gottes”, wie es die Übersetzung des Vornamens aus ihrem Geburtsland Sierra Leone weiß. Aufgewachsen ist die junge Sängerin, Musikerin, Songwriterin und Produzentin in Köln, in den letzten Jahren lebte sie hauptsächlich in Paris. Ihre Herkunft und das Erbe ihrer deutschen Mutter und ihres Vaters, dessen Familie Fulbe, also Nomaden, sind, liest sich wie ein Pass voller Visa aus der ganzen Welt: Deutschland, Sierra Leone, Guinea, Frankreich, Tschechien, Norwegen. Schon früh von der Musik angezogen, singt sie in Chören, probiert sich in Musicals und beginnt, Songs auf der Gitarre ihrer Mutter zu komponieren.

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

15.10.
Orange

KONZERT
World Beat, Tribal Dance, Fusion Electro Percussion: Der hypnotische Orange-Cocktail löst sich von klassischen Songschemata. Wie elektronische Tanzmusik, nur dass die groovenden Beats manuell mit Instrumenten erzeugt werden. Das Didgeridoo greift den Spirit der Ritualmusik indigener Stammesfeste auf und ORANGE transportiert ihn als Ethno-Acid ins 21. Jahrhundert: Mitten hinein ins Lichtgewitter der großen Festival-Dancefloors! 

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

16.10.
Baby of the Bunch

KONZERT
World Beat, Tribal Dance, Fusion Electro Percussion: Der hypnotische Orange-Cocktail löst sich von klassischen Songschemata. Wie elektronische Tanzmusik, nur dass die groovenden Beats manuell mit Instrumenten erzeugt werden. Das Didgeridoo greift den Spirit der Ritualmusik indigener Stammesfeste auf und ORANGE transportiert ihn als Ethno-Acid ins 21. Jahrhundert: Mitten hinein ins Lichtgewitter der großen Festival-Dancefloors! 

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

17.10.
Ladies, Lachen und Musik – Ein Abend mit Miss Allie und Lara Ermer

AKUSTIK SESSION
Zwei Powerfrauen, eine Bühne, jede Menge Tabuthemen! Die mehrfach ausgezeichnete Liedermacherin Miss Allie trifft auf die Comedienne und frisch gebackene Buchautorin Lara Ermer. 

Herzhaft lachen, vor Rührung weinen, Tabuthemen aufbrechen, das alles passiert auf einem Miss Allie-Konzert. Sie bringt eine akustische Gitarre, ein großes Herz und Wellen an Emotionen mit, die entweder sanft oder mit voller Wucht durch den Konzertsaal rauschen. 

Lara Ermer hat gerade ihr erstes Buch mit dem Titel „Ein offenes Buch – Von idealen Körpern, perfektem Sex und anderen Mythen“ herausgebracht.  Mit niveauvollem Witz und erfrischender Ehrlichkeit spricht dieses Buch die unangenehmen Details und Merkwürdigkeiten von Körpern an. 

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

20.10.
Katja Lewina

LESUNG

BOCK
Männer und Sex



Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

21.10.
Tadday

AKUSTIK SESSION
Tobias Tadday wird als sechster Sohn seiner Eltern in die Idylle des westfälischen Doppel-Städtchens Rheda-Wiedenbrück hineingeboren und hat nach eigenen Aussagen schon am Rockzipfel seiner Mutter gesungen.
Als zehnjähriger bekommt er Klavierunterricht und singt im Chor, später greift er zur Gitarre und singt und spielt in diversen Bandformationen. Im Oktober kommt er Solo und unverstärkt zu uns in Schanzenzelt



Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

22.10.
SHIRLEY HOLMES

KONZERT
Man kann nur hoffen, dass das zweistimmige Berliner Powertrio außerdem noch einen Vertrag mit einer zuverlässigen Krankenversicherung abgeschlossen hat. Wenn es nämlich eins gibt, für das SHIRLEY HOLMES berühmt-berüchtigt sind, dann für ihre explosiven Konzerte, die auch erfahrenen Abrissunternehmern noch Freudentränen in die Augen treiben können.

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

27.10.
SIMONSCHMIDT / Marie Diot

AKUSTIK SESSION

Marie Diot ist Liedermacherin. Sie macht Musik und Quatsch, oder anders gesagt: Eine Mischung aus Indie-Pop, Chanson und sehr viel Spaß. Ihre Konzerte bestehen aus verqueren, komischen Ansagen und Liedern, die charmant und direkt, mit Wortwitz und Ironie Geschichten von Dingen erzählen, die so im Leben passieren.



Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

28.10.
Ben Schadow Band

AKUSTIK SESSION

Eine seltene Gelegenheit: Ben Schadow ist unterwegs mit seiner Band und stellt unveröffentlichte Songs und Lieder seiner bisherigen Alben vor.
Eine seltene Gelegenheit, weil es auf Ben Schadow Konzerten etwas zu sehen gibt das zunehmend seltener wird:
Musiker mit Charakter, die sich dem Publikum nicht anbiedern.
Künstler, die im Dienste der Musik stehen und etwas zu erzählen haben.
Die, die jenseits von durchgeplanten Playbackshows ihr Repertoire Abend für Abend neu entdecken und Verbindungen zum Publikum schaffen.
Verbindungen die gleichermaßen unterhaltsam wie betörend und verstörend sein können.



Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr

29.10.
Tintenkiller

LESUNG

Auf diese Lesebühne haben Sie gerade noch gewartet!

Denn die Protagonisten des TINTENKILLER, Viktor Hacker („Zeit für Zorn“, „Kabinett der schönen Künste e.V.), Turner („Rock’n’Roll Overkill“) und Sönke Tongers („Leserpistole“), sind in Hamburgs Kunst- und Kulturszene keine unbeschrieben Blätter.

Die drei Punkrock-Literaten trommeln einen verbalen Kiez-Beat zwischen skurrilen Geschichten, bizarren Anekdoten und todernsten Albernheiten, während sie sich ganz nebenbei bissig doch stets augenzwinkernd über die Welt und ihre Stolperdrähte ereifern.



Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr