Eine Gesellschaft ohne PeterLicht kann überleben, aber nicht lange. Glück gehabt, denn am 28. Juni kommt er zu uns ins Schanzenzelt. Nach biblischen 7 Dürrejahren erscheint endlich ein neues Studioalbum des Universal-künstlers, und seine Stimme wird mehr denn je gebraucht in diesen Zeiten der globalen Groteske. Beinahe sehnsüchtig erinnern wir uns daran, als der Kapitalismus noch ein Schlawiner war und man sein iPhone an der Biegung des Flusses begrub. Die Zeit hat Gas gegeben, aber PeterLicht hat sie in seinen Schuhen überholt. Es ist an der Zeit, neue Hymnen zu singen!

Ihr wollt mitsingen? Tickets für das Konzert findet ihr hier. Alle weiteren Infos gibt’s in der Facebook-Veranstaltung.